logo franziskanisch leben - Infag

Tina ist nicht nur ein Frauenname. Das Buchstabenkürzel steht auch für den englischen Satz „There is no alternative“ – „Es gibt keine Alternative!“

Am 14. November 2021 wird zum fünften Mal der jährliche „Welttag der Armen“ begangen. Papst Franziskus trifft sich am 12. November in Assisi mit 500 armen und bedürftigen Menschen aus verschiedenen Teilen Europas. Am Sonntag feiert er im Petersdom die Eucharistie mit rund 2.000 Armen, Bedürftigen und Obdachlosen.

In diesem Jahr wird die Ökumenische Friedensdekade unter dem Motto „Reichweite Frieden“ vom 7. bis 17. November 2021 begangen.

Am Pfingstfest 1221 brachen in Assisi 27 Brüder gen Norden auf, um franziskanisches Leben nach Deutschland zu bringen. 800 Jahre später hat sich Br. Niklaus Kuster auf eine Spurensuche begeben und ist den Weg der ersten Franziskaner nachgegangen.  

Das nächste abendliche Seminar in der Reihe Spiritualitätsweg online findet am 5. November von 19:30 bis 21:00 Uhr über Zoom zum Thema „Leben mit Bruder Tod“ statt.

Sr. Andrea Bahrholz (re.) wurde bei den Elisabethinerinnen in Neuburg/Donau am 30. September 2021 zur neuen Generaloberin gewählt. Sie folgt Sr. Maria Goretti Beck (m.) nach, die das Amt 19 Jahre innehatte. Neue Generalvikarin ist Sr. Elisabeth Günzel (li.).

Auf dem interfranziskanischen Mattenkapitel von Franziskaner-Minoriten, Franziskanern und Kapuzinern in Würzburg stand die Frage im Mittelpunkt: Wie wollen wir heute und in Zukunft das franziskanische Charisma in Deutschland leben?

Vom 11.-15. Oktober 2021 tagte das Provinzkapitel der Lüdinghauser Franziskanerinnen. Dabei wurde Sr. Judith Kohorst zur neuen Provinzoberin gewählt.

Die Ausgaben der INFAG-Nachrichten können sowohl als PDF heruntergeladen als auch über ein blätterbares PDF gesichtet und gelesen werden.

­