logo franziskanisch leben - Infag

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet unter dem Motto „Zukunft franziskanisch wagen“ vom 26.-29. September 2022 in Ellwangen statt.

 

 

Liebe Schwestern, liebe Brüder,

„Wer nicht an eine Zukunft glaubt, wird keine Zukunft haben“, so lautet der Titel des Aufsatzes von Paul Wennekes in den Infag-Nachrichten 2/2021. Paul Wennekes ist Leiter des NICC-Projektes (https://www.nicc.network).

Ein Schwerpunkt dieses Projektes ist die Vernetzung in der ‚spirituellen Familie‘. In den letzten Jahren ist das Bewusstsein gewachsen, dass die zukünftigen kleinen Gemeinschaften stärker vernetzt sein oder zusammenarbeiten müssen. Mit ‚spiritueller Familie‘ sind alle Gliederungen einer spirituellen Tradition gemeint: Brüder, Schwestern, Laien, Institute, Studienzentren, Zeitschriften, Internetforen. Wie kann eine zukünftige mögliche franziskanische Präsenz im Rahmen einer spirituellen Familie als Ganzes getragen werden? Welche möglichen zukünftigen Rollen haben „Laien“ in dieser spirituellen Familien. Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns zusammen mit Paul Wennekes am Dienstag.

Der Mittwochvormittag ist dem Thema Klimagerechtigkeit gewidmet. Hier wird auch die Möglichkeit bestehen, dass einzelne Gemeinschaften vorstellen, welche Schritte sie schon in diese Richtung gegangen sind.

Da beide Themen besonders auch für jüngere Schwestern und Brüder und auch für Assoziierte relevant sind, möchten wir diese auch besonders für die beiden ersten Tage dazu einladen. Um dies zu ermöglichen, haben wir entschieden, dass nur der/die Verantwortliche einer Gemeinschaft, einer Regionalgruppe OFS, einer Weggemeinschaft die Teilnahmegebühr von 150,00 € zahlt und dass jede weitere Anmeldung nur für Unterkunft und Verpflegung zahlen muss.

Die restliche Zeit ist dem Rechenschaftsbericht, der Vorstellung möglicher Kandidat*innen für den Vorstand und der Wahl vorbehalten.

Flyer: Einladung-INFAG-Mitgliederversammlung-2022.pdf

­